Vignes et Cathédrale de Reims © Michaël Boudot

Reims und seine Umgebung

Zwischen Geschichte, Natur und ungewöhnlichen Erlebnissen

Champagne-Touristenroute

Tauchen Sie ein in das Zentrum der französischen Geschichte

Spüren Sie die Orte auf, an denen der Mythos der Champagne entstanden ist und entdecken Sie die Champagne mit ungewöhnlichen Erlebnissen einmal ganz anders.

Von Reims mit seiner emblematischen Kathedrale, in der über Jahrhunderte hinweg die französischen Könige gekrönt wurden, hinein in den Staatsforst von Verzy... folgen Sie einer Route, auf der Sie viel über die Region und die ikonischen Weine der Champagne erfahren.

 Reims und seine Umgebung im Zentrum der Geschichte  Reims und seine Umgebung im Zentrum der Geschichte

Die Champagne-Touristenrouten laden zur Entdeckung ein. Sie lassen sich am besten bereisen, wenn man sich Zeit nimmt. Ein einziger Tag reicht nicht aus. Wenn Sie die auf den Routen angebotenen Aktivitäten und Orte nutzen möchten, planen Sie ruhig einen mehrtägigen Aufenthalt und buchen Sie eine Unterkunft in der Umgebung. Diejenigen, die es eilig haben, können auch die Aktivitäten auswählen, die ihnen am interessantesten erscheinen, um Ihren Aufenthalt in der Champagne unvergesslich zu machen!

Eine Route zwischen Geschichte, Natur und ungewöhnlichen Erlebnissen  

Rund um diese touristische Route, die Sie durch Reims und seine Umgebung bis nach Épernay im Süden führt, erwarten Sie eine ganze Reihe von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die sicherlich die eine oder andere Überraschung bereit halten! Und natürlich finden Sie auf Ihrem Weg zahlreiche Winzer und Champagne-Häuser, die Sie gerne zu einer Verkostung begrüßen und Ihnen ihre Weingüter und emblematischen Keller präsentieren.

Reims 

Unsere Tour beginnt mitten in Reims, einer Stadt, die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielte und die erheblich zur der Entstehung des „Mythos Champagne“ beigetragen hat. Die „Krönungsstadt“ oder auch „Königsstadt“, wie Reims gerne genannt wird, steht nicht nur im Mittelpunkt der Geschichte der Champagne und der Champagne-Weine, sondern ist insgesamt für die französische Geschichte von herausragender Bedeutung. An der majestätischen Kathedrale Notre-Dame de Reims im Zentrum der Stadt können Sie einfach nicht vorbeigehen. Der Bau der Kathedrale in reinem gotischem Stil geht auf das 13. Jahrhundert zurück, ihre Geschichte begann jedoch sehr viel früher. Hier wurde Clovis 496 durch den Heiligen Remi, den damaligen Bischof von Reims, getauft. In den folgenden Jahren wurden nahezu alle französischen Könige in dieser Kathedrale gekrönt, von Pippin dem Kurzen im Jahr 754 bis hin zu Karl X. 1825. So entstand der Mythos des Champagne als „Wein der Könige“. Berühmt ist die Kathedrale von Reims darüber hinaus für ihre 2.303 Statuen, zu denen auch der bekannte lächelnde Engel gehört. Damit hält die Kathedrale einen Rekord: kein anderes religiöses Bauwerk weltweit besitzt mehr Statuen.

Ein weiteres Highlight der Stadt Reims: die charakteristischen Kreidekeller. Die sogenannten Crayères sind ehemalige Kreidesteinbrüche, in denen ab dem 10. Jahrhundert der für die Errichtung der Stadt benötigte Stein abgebaut wurde. Die gigantischen Gänge, wahrhaftige unterirdische Kathedralen, sind durch weitläufige Galerien miteinander verbunden. Einige Champagne-Häuser hatten die ausgezeichnete Idee, diese Räume zur Einlagerung Ihrer Flaschen zu nutzen.  Diese einzigartigen und eindrucksvollen Kreidekeller können besichtigt werden. Einige der imposanten Keller sind bis zu 50 Meter hoch! Beim Eintreten in die Kreidekeller umfängt den Besucher sofort die kühle und feuchte Atmosphäre (10-12°C bei einer Feuchte von 90 bis 100%), die den eingelagerten Flaschen das ganze Jahr über ideale Ausbau- und Reifebedingungen bietet. Die für die Herkunftsbezeichnung Champagne emblematischen Keller wurden 2015 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen, ein weiteres Zeichen ihrer Besonderheit.

Die Mittagszeit naht... Zeit für eine Pause, bei der auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz kommen. Die Stadt bietet eine wahre Fülle von Restaurants, die alle Wünsche erfüllen. Da wäre zum Beispiel das Cagé du Palé, in dem Sie unter einem Art-Deko-Glasdach von Jacques Simon speisen. Die Karte wartet mit echter Bistro-Küche auf - und natürlich einer Auswahl an Champagne-Weinen. Liebhaber der gehobenen Küche und japanischen Einflüssen ist Racine, das Restaurant des 2-Sterne-Chefs Kazuyuki Tanaka, wärmstens zu empfehlen. Brasserien, Bistros oder gastronomische Restaurants... in Reims finden Sie auf jeden Fall ihr Glück. Natürlich immer mit einer ansprechenden Auswahl an Champagne-Weinen, die Ihre Mahlzeit wunderbar begleiten. 

Voller Energie nach dem Mittagessen? An Ideen für Aktivitäten und Ausflüge hat es keinen Mangel. Lust auf einen Spaziergang im Park? Lenken Sie Ihren Schritt in Richtung Parc de Champagne... Sie möchten lieber Ihre Erkundungstour der emblematischen Denkmäler der Stadt fortsetzen? Dann sehen wir uns an der Kapelle Foujita, der Basilika Saint Rémi oder auch am erzbischöflichen Palast Palais du Tau. Bei einer Tour durch die Stadt eröffnet sich Ihnen ihr Reichtum in seiner ganzen Vielfalt. Eine Stadt voller Geschichte und dabei voller Lebensfreude im Hier und Jetzt! 

Hermonville 

Nachdem Sie (fast) alle Geheimnisse der Stadt Reims aufgespürt haben, ist es nun an der Zeit, ein Stück weiter zu fahren und die Umgebung zu erkunden. Etwa 10 Kilometer außerhalb liegt das Dorf Hermonville. Ein kleines Dorf, das einen Umweg lohnt... hier befindet sich die einzige Küferei der Champagne! Die Gärung der Champagne-Weine erfolgt nicht nur in Edelstahltanks. Je nach gewünschtem Stil, verwenden zahlreiche Winzer und Champagne-Häuser für Ihre Weine auch Eichenfässer. Die Herstellung dieser Fässer gemäß der Tradition erfordert viel handwerkliches Können. Sehen Sie selbst am Lieu-dit „La Vauvarée“!  

Verzenay 

Auf der anderen Seite von Reims geht es in Richtung Verzenay mit seinem charakteristischen Leuchtturm. Ja, Sie haben richtig gelesen, hier gibt es tatsächlich einen Leuchtturm. Zugegeben, sein Standort inmitten des Weingebiets ist zumindest überraschend. Errichtet wurde er von Joseph Goulet, der so seine 1909 gegründete Champagne-Marke in Szene setzen wollte. Das allein schon wegen seiner Geschichte faszinierende Bauwerk ist unbedingt einen Besuch wert. Steigen Sie die 101 Stufen hoch und genießen Sie von der oberen Plattform des Leuchtturms aus die beeindruckende 360°-Rundumsicht auf die Weinberge der Champagne. 

Verzy 

Im Herzen des regionalen Naturparks der Montagne de Reims liegt der Staatsforst von Verzy. Ein wunderschönes und unberührtes Fleckchen Natur und zugleich die weltweit größte Ansammlung von Süntelbuchen, einer Buchenart mit besonderen Wuchsformen, drehwüchsigen Ästen und Zweigen. Ein einzigartiger Spaziergang, der Sie über verschiedene ausgeschilderte Wege unvermittelt der Wirklichkeit entrückt und Legenden und Sagen aufleben lässt. 

Trépail 

Das Weinbauerbe der Champagne besteht natürlich nicht nur aus religiösen Bauwerken und prestigeträchtigen Anwesen. Es beinhaltet auch bescheidenere Bauwerke, wie zum Beispiel die „Loges de Vigne“. In diesen kleinen Hütten, die hier und da in den Weinbergen zu sehen sind, brachten die Winzer früher ihre Werkzeuge und Gerätschaften unter. Hier suchten sie auch bei Unwettern und großer Hitze Schutz. Infolge der Mechanisierung eines Teils der Arbeiten am Weinberg werden sie heute weniger genutzt. Die Winzer und Gemeinden setzen sich jedoch für ihren Erhalt ein, schließlich sind sie als Teil des Erbes der Champagne aus dem Landschaftsbild nicht wegzudenken. Wie der Name schon sagt, bietet der Wanderweg Loges de Vigne in Trépail ausgiebige Sicht auf die kleinen Hütten. Der Fußweg ist beschildert, frei zugänglich und für jedermann geeignet. 

Mutigny 

Mit ihrem charakteristischen Relief bietet die Champagne unzählige Aussichtspunkte mit herrlichem Blick über die Weinberge. Ein Stück südlich vom regionalen Naturpark der Montagne de Reims befindet sich das charmante Dorf Mutigny. Das Besondere an diesem Dorf ist, dass es sich in einer Höhe von ca. 240 Metern an den Berg schmiegt. Der Cru Mutigny ist damit die höchste Lage der Champagne. Von hier aus öffnet sich ein beeindruckender Blick auf die Montagne de Reims, das Marne-Tal und die Côte des Blancs. Zwischen Weinbergen und Wäldern erfüllt die konzentrierte Landschaft der Champagne das Auge!  

Mareuil-sur-Aÿ 

Ganz in der Nähe verläuft die Voie Verte, ein grüner Fuß- und Radweg entlang des Seitenkanals der Marne durch das Dorf Mareuil-sur-Aÿ. Eine wunderbare Gelegenheit für einen friedlichen und geruhsamen Spaziergang am Wasser, bei dem sich die Champagne noch einmal von einer anderen Seite zeigt. Gönnen Sie sich einen Moment, um Energie zu schöpfen, zu Fuß oder mit dem Rad. Fahren Sie eine Weile den Kanal entlang, bis Sie zum berühmten Clos des Goisses gelangen, einem der ältesten und mit 45° dem steilsten umfriedeten Weinberg der Region. Betrachten Sie aufmerksam sein Spiegelbild im Wasser... sehen Sie die unverkennbare Form einer Champagnerflasche? 

Aÿ-Champagne 

Nehmen Sie sich vor der Weiterfahrt ein wenig Zeit, um die Pressoria zu besichtigen, einer Kulturstätte am Fuß der historischen Hänge in der Gemeinde Aÿ-Champagne, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Entdecken Sie in dem ehemaligen Kelterzentrum eines Champagne-Hauses in interaktivem und spielerischem Erleben, das alle fünf Sinne anspricht, die ganze Welt des Champagne-Weins von der Rebe bis zum Glas.  

Hier endet diese aufregend andere Route, die Sie einlädt, die Champagne von einer völlig neuen Seite zu entdecken und Sie zugleich mitten hineinführt in die Orte, die die Geschichte der Region und der Champagne-Weine geprägt haben. 

Wussten Sie schon?

Wenn Sie lieber mit dem Zug unterwegs sind, sollten Sie sich einmal die Ligne des Bulles ansehen, die auf ihrem Weg von Reims nach Épernay die Montagne de Reims durchquert. Auf der Strecke machen Sie in mehreren Dörfern halt, in denen es an leidenschaftlichen Erzeugern nicht mangelt!  

Naturliebhabern ist die Grand Traversée wärmstens zu empfehlen, eine entdeckungsreiche Wanderung, bei der Sie die Weinberge und Wälder des regionalen Naturparks der Montagne de Reims durchstreifen.  

Champagne-Verkostungen sollten immer in Maßen genossen werden, besonders wenn Sie Auto fahren. Alkoholtests und Spucknäpfe sind bei den Winzern und Champagne-Häusern sowie bei einigen Gastronomen erhältlich. Zögern Sie nicht, sie danach zu fragen.

Bildergalerie

Entdecken Sie die Route in Bildern

Cathédrale de Reims
Cathédrale de Reims
Ange au sourire
Crayères
Crayères
Tonnellerie
Phare de Verzenay © Michaël Boudot
Feuilles de vigne
Entrée de Pressoria
Intérieur de Pressoria © Michaël Boudot
1
10

Reisebuch

Radausflug durch die hügelige Landschaft der Champagne

Sport Dauer — Nehmen Sie sich Zeit...

Eine einzigartige sportliche Auszeit, bei der Sie die zauberhaften Landschaften entdecken werden, die die Region Champagne zu bieten hat.

intertitle_builder
 Le Champagne dans la culture d'aujourd'hui  Le Champagne dans la culture d'aujourd'hui
Terminkalender

Die bevorstehenden Veranstaltungen in der Region

Terminkalender einsehen
Visuels de grappe de raisins
Magazin

Aktuelles über den Champagne und seine Region