X

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER OFFIZIELLEN CHAMPAGNE-WEBSEITE

Mit dem Besuch dieser Seite bestätige ich, dass ich das in meinem Land vorgeschriebene gesetzliche Mindestalter zum Genuss von Alkohol habe

MENU CLOSE

showsearch
Champagne kommt nur aus der Champagne
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • youtube
  • google+
  • wechat
  • rss

Die Champagne entdecken

Tourismus & Champagne

>

Touristische Routen in der Champagne: Reims und Umland

In der Kathedrale von Reims, die im 13. Jahrhundert im reinen gotischen Stil errichtet wurde, wurden die meisten französischen Könige gekrönt. Zahlreiche Plastiken schmücken die Kirche, die berühmteste ist sicher der Lächelnde Engel (Ange au sourire). Als historisches Bauwerk ist außerdem die Basilika Saint-Remi im romanischen Stil sehr bemerkenswert.

Eine Kultur-Hauptstadt

Unbedingt sehenswert sind außerdem die Porte de Mars, ein gallo-römischer Triumphbogen, das gallo-römische Forum, der Palais du Tau, der ehemalige erzbischöfliche Palast, sowie das Museum in der Abtei Saint-Remi und das Museum Saint-Denis. Der Palais du Tau, die Kathedrale und die Abtei Saint-Remi gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sehenswert sind auch einige Stadtresidenzen aus dem 15. Und 16. Jahrhundert sowie die Foujita Kapelle, die von dem berühmten japanischen Malern ausgemalt wurde.

In der nächsten Umgebung finden sich das Gort de la Pompelle und der Bauernhof von Navarin – zwei Bauwerke, die daran erinnern, dass die Region der Schauplatz heftiger Kämpfe während des Ersten Weltkriegs war. Einige schöne Spazierwege führen um Reims herum.

Im Westen der Stadt sind die Täler der Flüsschen Ardre und Vesle sehr malerisch. Hier findet man hübsche authentische Dörfer und stolze romanische und gotische Kirchen.

Im Süden windet sich ein Wanderweg durch die Weinberge der Lage Montagne de Reims: Er beginnt in Gueux und führt vorbei an Villedommange (mit hübscher Kirche und einem grandiosen Blick bis hin zu Chapelle Saint-Lié) nach Verzenay (Windmühle, Weinbau-Öko-Museum im Leuchtturm) und nach Verzy (größter weltweiter Bestand an Krüppel-Buchen, Fagus sylvatica Tortuosa; der Wald wird Faux de Verzy genannt; Aussichtspunkt am Mont Sinaï).

Karte von Reims und dem Umland

Verkostungen und Kellereibesichtigungen

Die Champagne-Winzer und -Häuser aus Reims und seiner Region

Treffen Sie die Champagne-Winzer und -Häuser, teilen Sie ihre Leidenschaft, hören Sie wie sie über die Champagne-Weine und deren Herstellung erzählen, vielleicht werden sie Ihnen dabei ein paar Geheimnisse verraten ...

Wählen Sie Ihre Kellereibesichtigungen in Reims und seinem Umland

Touristische Routen in der Champagne: Epernay und Umland

Epernay liegt inmitten von Weinbergen. Die Avenue de Champagne wird von sehenswerten Stadtpalais und Bürgerhäusern gesäumt, die zum Teil große Namen des Champagne-Handels beherbergen. Vor allem sie begründet den Anspruch Epernays, die eigentliche Hauptstadt der Champagne zu sein.

Eine Route voller Geschichte und historischem Erbe

Die Umgebung der Stadt lässt sich auf unterschiedliche Weise erfahren. Im Osten liegen Aÿ (spätgotische Kirche im Style Flamboyant und zahlreiche Fachwerkhäuser, von denen eines als Kelter König Heinrich IV. gilt), Mutigny (Panorama-Blick), Avenay-Val-d’Or (Kirche aus dem 12. und 16. Jahrhundert), Louvois (Schloß, das einem Minister Ludwig XIV. gehörte) ergänzt die Reihe der hübschen Städtchen Bouzy und Ambonnay.

Im Süden finden sich mehrere bemerkenswerte Dörfer: Pierry (bekannt für seine Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert, darunter das von Jean Cazotte, einem Gelehrten, der um sich zahlreiche der berühmtesten Schriftsteller, Philosophen und Künstler seiner Epoche versammelte), Chavot (mit einer Kirche und schöner Aussicht) Brugny (mit seinem Schloss), Saint-Martin d’Ablois (mit seinem ungewöhnlichen Glockenturm und der Quelle des Sourdon).

Jeder Ort an der Côte des Blancs bietet nicht nur eine liebreizende Landschaft sondern auch eine hübsche Kirche (Cuis, Cramant, Avize, Le Mesnil-sur-Oger, wo Léon Bourgeois lebte, der 1920 den Friedensnobelpreis erhielt und den Völkerbund gegründet hat). In Vertus, dem Geburtsort von Eustache Deschamps, einem der beliebtesten Dichter des 19. Jahrhunderts, ist die Kirche mit einer Krypta erweitert und von den Ruinen einer Festungsanlage umgeben. Nah bei Bergères-les-Vertus, auf der Höhe des Mont Aimé genießt man einen unvergleichlichen Ausblick; auf diesem beeindruckenden Bergrücken wurden im Lauf der Jahrtausende prä-historische Siedlungen, ein keltisches Lager, das von den Römern weitergeführt wurde, eine riesige Feste und eine Richtstätte, auf der 1239 die Katharer der Champagne verbrannt wurden, gebaut
Près de Bergères-les-Vertus, du haut du Mont Aimé, on domine un panorama impressionnant ; sur cette énorme butte furent installées tour à tour, des habitations préhistoriques, un camp gaulois puis romain, un immense château fort et un bûcher sur lequel brûlèrent des cathares champenois en 1239.

Im Süden der Marne erreicht man über Orbais-l’Abbaye (großartige Abteikirche aus dem 13. Jahrhundert), Etoges (Schloss aus dem 17. Jahrhundert), Villevenard und Coizard-Joches (Menhire, Dolmen, Höhlen und Grabanlagen aus der Jungsteinzeit) das Moor von Saint-Gond (prä-historische Siedlungsspuren und ein Schlachtfeld von 1914), so dann das lebendige Städtchen Sézanne mit einer imposanten Kirche aus de XV. und XVI. Jahrhundert. Von hier ist es nicht weit bis zum Wald von Traconne und seiner von Marcel Proust geliebten, friedlichen Landschaft, die sich von Süden nach Westen erstreckt. Die Region von Vitry-le-Franç ois ist mit ihren typischen kleinen Wäldchen, Kirchen und Fachwerkhäusern sowie dem See von Der-Chantecoq besonders attraktiv. Auf dem Weg ist ein Halt in Châlons-en-Champagne unerlässlich, um dessen zahllosen Kirchen, das Kloster Notre-Dame-en-Vaux (Museum), die vielen Stadtpalais aus dem 17. und 18. Jahrhundert zu besichtigen sowie, ganz in der Nähe, die Basilika von l’Epine aus dem 15. Und 16. Jahrhundert.

Karte von Épernay und dem Umland

Verkostungen und Kellereibesichtigungen

Die Champagne-Winzer und -Häuser aus Épernay und der Region

Treffen Sie die Champagne-Winzer und -Häuser, teilen Sie ihre Leidenschaft, hören Sie, wie sie über die Champagne-Weine und deren Herstellung erzählen, Vielleicht werden sie dabei einige Geheimnisse verraten ...

Wählen Sie Ihre Kellereibesichtigungen in Épernay und dem Umland.

Greeters (Gastgeber)

Entdecken Sie die Region auf einer anderen Weise mit den Greeters (Gastgebern)

Die Greeters, „Gastgeber“ auf englisch, sind Menschen, die sich für ihre Region begeistern und sie den Touristen ehrenamtlich zeigen. Im Rahmen von geselligen und kostenfreien Treffen sprechen sie über ihre Lieblingsorte, Highlights und Anekdoten.

Randonnées Epernay et sa région

  • Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in der Champagne mit den Greeters:

    Jean-Pierre BRICOTTE für einen Rundgang durch Champillon
    Marc LHERMITTE für einen Rundgang durch Vertus
    Corinne MONGEARD für einen Rundgang durch Aÿ
    Pascal PECRIAUX für einen Rundgang durch Épernay


  • Auf greeters.com finden Sie zahlreiche Vorschläge, wie sie Geschichte und Sehenswürdigkeiten, Architektur, Gastronomie der Region entdecken können.

Touristische Routen in der Champagne: Das Marne-Tal

Der angenehmste Teil des 525 Kilometer langen Flusslaufs der Marne ist sicher die Strecke durch die Weinberge der Champagne. Im Departement Aisne ist das Städtchen Château-Thierry (Geburtsort von Jean de la Fontaine, berühmt für sein Museum und sein jährliches Fest) ist umgeben von gastlichen Dörfer: Crouttes, Charly, Nogent-l’Artaud, Romeny-sur-Marne (Ausflugsziel für zahlreiche impressionistische Maler), Condé-en-Brie (Schloß des Prinzen Condé), Mézy-Moulins (hübsche Kirche), etc.

Die Route entdecken

Ausgehend von Dormans (Kirche aus dem 13. Jahrhundert, ein Schloss aus der Zeit Ludwig XIII und eine Kapelle zum Gedenken an die Marne-Schlachten im Ersten Weltkrieg) und Richtung Epernay winden sich zwei Routen durch die Weinberge und entlang der Fluß-Hänge. Am linken Ufer kommt man vorbei an Troissy, Mareuil-le-Port et Oeuilly (bemerkenswerte Kirchen), Boursault (Neo-renaissance-Schloss aus dem 19. Jahrhundert) und Vauciennes (schöne Kirche).

Am rechten Ufer entdeckt man Châtillon-sur-Marne (Aussichtsplattform, imposante Statue Papst Urbans II., der in der Chamapgne geboren wurde und 1095 den ersten Kreuzzug ausrief), Damery (Geburtsort der Schauspielerin Adrienne Lecouvreur, die Anfang des 18. Jahrhunderts die Heldinnen in den Tragödien Jean Racines spielte) und Hautvillers (weitläufiges Panorama und Abteikirche, in der Dom Pérignon begraben liegt).

Karte des Marne-Tal

Verkostungen und Kellereibesichtigungen

Die Champagne-Winzer und -Häuser aus dem Marne-Tal

Treffen Sie die Champagne-Winzer und -Häuser, teilen Sie ihre Leidenschaft, hören Sie, was sie über die Champagne-Weine und deren Herstellung erzählen, vielleicht werden sie dabei ein paar Geheimnisse verraten ...

Wählen Sie Ihre Kellereibesichtigungen im Marne-Tal

Touristische Routen in der Champagne: Côte des Bar

Bar-sur-Seine mit seiner Kirche und alten Straßen liegt in einer lieblichen, hügeligen Landschaft, gesprenkelt von typischen kleine Dörfern: Essoyes, dem Landsitz des impressionistischen Malers Auguste Renoir, les Riceys mit seinen alten Wohnhäusern, Mussy-sur-Seine mit Kirche und Schloss und Noë-les-Mallets, das eine großartige Aussicht bietet.

Eine Tour über die Dörfer

In der Nähe von Bar-Sur-Aube, das für seine Kirchen und hölzerne Gallerien aus dem 16. Jahrhundert bekannt ist, erstreckt sich eine ländliche, von viel Grün geprägte Gegend, in der zahlreiche ruhige Dörfchen wie Arrentières, Arconville und Lignol-le-Château liegen.

An der Grenze der Départements Aube und Haute-Marne liegt der Ort Colombey-les-Deux-Eglises. Hier ist General de Gaulle beerdigt, dessen Grab jedes Jahr viele Besucher anzieht. Bevor man die Weinberge erreicht, kann man eine Pause am See des Waldes von Orient (Lac de la Fôret d’Orient) einlegen. Er ist als Naherholungsgebiet und für seine Spazierwege bekannt. Auch wenn Troyes nicht mehr im Weinbaugebiet liegt, sollte man sich die Stadt nicht entgehen lassen und durch ihre alten Sträßchen, gesäumt von Fachwerkhäusern, flanieren. Stadtpalais aus dem 14. und 15. Jahrhundert präsentieren sich stolz dem Besucher genauso wie zahlreiche Kirche und reich ausgestattete Museen. Hier kann man großartige mittelalterliche Skulptur und Kirchenfenster bewundern.

Karte der Côte des Bar

Carte route touristique du Champagne Côte des Bar> Vergrößern

Verkostungen und Kellereibesichtigungen

Die Champagne-Winzer und -Häuser aus der Côte des Bar

Treffen Sie die Champagne-Winzer und -Häuser, teilen Sie ihre Leidenschaft, hören Sie, wie sie über die Champagne-Weine und deren Herstellung erzählen, vielleicht werden sie dabei einige Geheimnisse verraten ...

Wählen Sie Ihre Kellereibesichtigungen in der Côte des Bar

Touristische Routen in der Champagne: Weinberge im Gebiet um Vitry-le-François

Besuchern, die sich in der Region um Vitry-le-François und den Lac du Der aufhalten, bietet diese Tour einen neuen Zugang zu den Weinbergen der Champagne.

Auf Entdeckungsreise im Champagne-Bocage

Die Route windet sich zirka 60 Kilometer auf kleinen Sträßchen über Berge und weite Ebenen: 15 Dörfer liegen am Wegesrand, die für die Bauformen des Bocage charakteristisch sind : Vitry-le-François, Saint-Amand-sur-Fion, Saint-Lumier-en-Champagne, Lisse-en-Champagne, Bassu, Vanault-le-Chatel, Vanault-les-Dames, Rosay, Val-de-Vière, Doucey, Vavray-le-Petit, Vavray-le-Grand, Bassuet, Changy, Vitry-en-Perthois.

Karte der Weinbergen im Gebiet um Vitry-le-François

Carte route touristique du Champagne Coteaux Vytriats> Vergrößern

Verkostungen und Kellereibesichtigungen

Die Champagne-Winzer und -Häuser im Gebiet um Vitry-le-François

Treffen Sie die Champagne-Winzer und -Häuser, teilen Sie ihre Leidenschaft, hören Sie wie sie über die Champagne-Weine und deren Herstellung erzählen, vielleicht werden sie dabei einige Geheimnisse verraten. ...

Wählen Sie Ihre Kellereibesichtigungen im Gebiet um Vitry-le-François.

Greeters (Gastgeber)

Die Region mit den Greeters (Gastgebern) anders entdecken

Die Greeters, „ Gastgeber“ auf englisch, sind Bewohner, die sich für ihre Region begeistern und sie den Touristen ehrenamtlich zeigen. Im Rahmen von geselligen und kostenfreien Treffen teilen sie mit Ihnen ihre Lieblingsorte, Highlights und Anekdoten.

Randonnées Epernay et sa région

  • Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in die Champagne mit den Greeter:

    Jean-Philippe MENU für einen Rundgang durch Changy


  • Auf greeters.com finden Sie zahlreiche Entdeckungsthemen wie Geschichte und Sehenswürdigkeiten, Architektur, Gastronomie...
  • porttorrent.com