X

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER OFFIZIELLEN CHAMPAGNE-WEBSEITE

Mit dem Besuch dieser Seite bestätige ich, dass ich das in meinem Land vorgeschriebene gesetzliche Mindestalter zum Genuss von Alkohol habe

MENU CLOSE

showsearch
Champagne kommt nur aus der Champagne
  • facebook
  • twitter
  • instagram
  • youtube
  • wechat
  • rss

Von der Rebe zum Wein

Was ist Champagne-Wein?

>

Der Champagne

Weine aus der Champagne werden ausschließlich aus Trauben hergestellt, die in dem genau abgegrenzten Produktionsgebiet in der französischen Region Champagne angebaut, geerntet und zu Wein verarbeitet werden. Die Trauben, die zur Herstellung von Champagne-Weinen verwendet werden, besitzen aufgrund der Besonderheiten der geografischen Lage, des Bodens und des Klimas des abgegrenzten Anbaugebietes Champagne Eigenschaften, die nirgends sonst auf der Welt zu finden sind.

Weine aus der Champagne werden im Rahmen einer natürlichen Flaschengärung durch zugesetzte Hefekulturen und unter Einhaltung strenger rechtlicher Vorgaben für die Champagne-Erzeugung produziert. Diese Regeln umfassen alle Aspekte der Weinerzeugung.

Die wichtigsten Regeln:

  • Nur drei zugelassene Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir, Meunier,
  • Kurzer Rebschnitt (Royat, Chablis und Guyot),
  • Beschränkung des Traubenertrags pro Hektar,
  • Beschränkung des Pressertrags auf 102 Liter Most pro 160 Kilogramm Trauben,
  • Jährlich definierter Mindestalkoholgehalt,
  • Nutzung von Räumlichkeiten ausschließlich für die Champagne-Erzeugung und Lagerung,
  • Natürliche önologische Verfahren: „Méthode champenoise",
  • Mindestens 15 Monate Reifezeit in der Flasche.