X

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER OFFIZIELLEN CHAMPAGNE-WEBSEITE

Mit dem Besuch dieser Seite bestätige ich, dass ich das in meinem Land vorgeschriebene gesetzliche Mindestalter zum Genuss von Alkohol habe

MENU CLOSE

showsearch
Champagne kommt nur aus der Champagne
  • facebook
  • twitter
  • instagram
  • youtube
  • wechat
  • rss

Terroir und Ursprungsbezeichnung

Das Terroir der Champagne

>

Das Terroir der Champagne

Die drei Hauptmerkmale des Terroirs der Champagne – Klima, Boden und Untergrund sowie Relief – bilden die besonderen Rahmenbedingungen für ein Mosaik aus Mikroterroirs mit einzigartigen Eigenschaften, die die 15.000  Champagne-Winzer dank ihres Fachwissens optimal zur Entfaltung bringen. 

Die Definition von „Weinbauterroir“ durch die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV)

Logo de l'OIV

„Ein Weinbauterroir ist ein gebietsbezogenes Konzept, wobei für das jeweilige Gebiet kollektive Kenntnisse der Wechselwirkungen zwischen identifizierbaren physikalischen und biologischen Faktoren und den dort angewandten weinbaulichen Verfahren gewonnen werden, die den Produkten dieses Gebiets ihre Einzigartigkeit geben.“ 

Die Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) hat im Rahmen ihrer Generalversammlung im Juni 2010 in Tiflis,  Georgien,  diese Definition des Konzepts „Weinbauterroir“ verabschiedet. 

Entdecken Sie das Terroir der Champagne in einem Video

Vidéo Terroir Champenois

Entdecken Sie das Terroir der Champagne

Champagne-Weine sind heute weltweit renommiert, aber das Terroir, aus dem sie stammen, ist wenig bekannt. Dennoch geht die Existenz der Champagne-Rebflächen auf den Beginn unserer Zeitrechnung zurück, und die kontrollierte Ursprungsbezeichnung hat deren Grenzen schon 1927 festgelegt.

Die nördliche Lage, die rauen klimatische Bedingungen, die Eigenschaften des Bodens und der Anbau in Hanglage machen die Champagne-Rebflächen zu einem einzigartigen Terroir, das den Champagne-Weinen ihre unnachahmliche Typizität verleiht.

Die vier Regionen des Terroirs

Die Rebflächen verteilen sich auf vier Regionen:

  • La Montagne de Reims.
  • La Côte des Blancs und la Côte de Sézanne.
  • La vallée de la Marne.
  • La Côte des Bar.

> Entdecken Sie die Weinberge der Champagne

Ein besonderes Klima

Die Rebflächen der Champagne befinden sich am nördlichen Rand der Weinbauzone und profitieren von zwei verschiedenen Klimaeinflüssen: dem Kontinental- und dem maritimen Klima.

> Zwei Klimaeinflüsse

Kalkgestein 

Die besondere Eigenschaft des Champagne-Terroirs liegt auch in seinem Untergrund. Die überwiegend kalkhaltige Zusammensetzung sorgt für eine konstante und natürliche Wasserversorgung der Rebe.

> Kalkgestein

Das Relief

Die Hügellandschaft spielt eine wichtige Rolle bei der optimalen Kombination von Sonneneinstrahlung und Abfluss überschüssigen Wassers.

> Sanfte Hügel

Eine echte Persönlichkeit

Die Vielfalt der Natur schafft unendliche Variationen im Terroir. Die drei Hauptmerkmale – Klima, Boden und Relief – bilden in jeder Parzelle ihre eigene Kombination.

> Eine vielseitige Persönlichkeit

  • porttorrent.com