X

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER OFFIZIELLEN CHAMPAGNE-WEBSEITE

Mit dem Besuch dieser Seite bestätige ich, dass ich das in meinem Land vorgeschriebene gesetzliche Mindestalter zum Genuss von Alkohol habe

MENU CLOSE

showsearch
Champagne kommt nur aus der Champagne
  • facebook
  • twitter
  • instagram
  • youtube
  • wechat
  • rss

Verkosten und genießen

<

Der Wein für Festlichkeiten

>

Champagne – Der Wein für Genuss, Festlichkeiten und feierliche Stimmung

Champagne hat seit Jahrhunderten seinen Platz bei repräsentativen Festivitäten in Politik und Gesellschaft, der Kunst- und Sport-Welt.

Champagne, ein Wein zum Feiern

Ende des 17. Jahrhunderts bekam man in der Champagne das Phänomen der Schaumbildung in den Griff. Damit verlor der Wein seine Funktion als Messwein, eroberte sich aber seinen besonderen Platz bei Festen und Feierlichkeiten. Seine verführerische Leichtigkeit bezauberte und entzückte die Libertins/Freigeister des 18. Jahrhunderts. Man trank den Wein mit den „springenden Korken“ bei intimen Soupers im Palais-Royal. Die bedeutenden Mengen an Champagne, die von der Marquise de Pompadour für ihre ländlichen Feste bestellt wurden, sprechen Bände: Während des Maskenballs, der 1739 im Hôtel de Ville in Paris stattfand, trank man nicht weniger als 1.800 Flaschen Champagne.

Der Ausbau und die Beschleunigung der Verkehrswege zum Ende des 19. Jahrhunderts ermöglichte es, den Champagne in großem Stil zu vermarkten. Von den Festen der Belle Epoque war Champagne nicht wegzudenken. Er war ein Muss, man wollte nichts anderes trinken und verlieh ihm sogar einen Spitznamen: der Champ’!

Sein weltweites Renommee erlangte Champagne Anfang des 20. Jahrhundert. Heute ist er bei der Feier großer historischer Ereignisse wie dem 200-jährigen Jubiläum der französischen Revolution genauso unentbehrlich wie bei der Eröffnung des Filmfestivals in Cannes oder bei besonderen Anlässen wie Geburtstagen oder Silvester.

Champagne, der Wein der Taufen

Die Taufe von Schiffen hatte ursprünglich eine rituelle Bedeutung. Die Wikinger verschütteten menschliches Blut auf Ihren neu gebauten Schiffen, um Zauber abwehren. Und auch im Mittelalter war die Fertigstellung eines Schiffes Anlass zu religiösen Zeremonien.

Schon vor langer Zeit wurde Wein mit der Taufe von Schiffe verbunden. Das Zerbrechen einer Flasche ist ein erster Kontakt zwischen dem Schiff und dem Element Flüssigkeit. Der Wein bringt ihm Glück und ist Ausdruck der Freude über das Ereignis.

Champagne ist schon seit Langem in dieser Rolle unverzichtbar geworden. Die Flasche, die an einem starken Band befestigt in Richtung Rumpf schwingt, anstößt und mit einem freudigen Ausbruch von Schaum explodiert, ist ein allen vertrautes Bild.

Um bei diesem Vorgang Unfälle zu verhindern, ist die Schiffstaufe bis ins kleinste Detail geregelt: Die Flasche wird mit Blei beschwert, so dass sie – ohne zurück zu prellen – beim ersten Aufprallen zerbricht!

Champagne begleitet das ganze Jahr hindurch Lebensereignisse, wichtige Daten, Familienfeiern und besondere Anlässe.

> Schauen Sie in den Ereigniskalender.

DIE KUNST DES SERVIERENS

Das richtige Glas

DIE KUNST DES SERVIERENS

Das Öffnen der Flasche